Die Frage des Tages – Mohamed Amjahid © rbbKultur/C-A Langer
rbbKultur
Bild: rbbKultur/C-A Langer Download (mp3, 5 MB)

Die Frage des Tages - Die WM in Katar: Hat FIFA-Präsident Infantino Recht mit seiner Kritik an der Doppelmoral?

Ein Kommentargespräch mit Mohamed Amjahid

Nun hat sie begonnen, die unselige, umstrittene Fussball- WM in Katar. Und noch kurz vor dem gestrigen Eröffnungsspiel hat der Präsident des Weltfußball-Verbands FIFA, Gianni Infantino, die laute Kritik am WM-Gastgeber Katar als Heuchelei bezeichnet.

Einen Tag vor Turnierbeginn sprach Infantino von ungerechten Vorwürfen. Katar, so sagte er, sorge sich um die Gastarbeiter. Auch sei es falsch zu behaupten, homosexuelle Besucher seien nicht willkommen. Doch seine etwa einstündige Rede vor der Presse, seine wirren Äußerungen, u.a. wie: "Heute fühle ich mich homosexuell" riefen viel Kritik hervor.

Unsere Frage heute an Mohamed Amjahid: Die WM in Katar – Hat FIFA-Präsident Infantino Recht mit seiner Kritik an der Doppelmoral?

Mehr

Der Morgen; © rbbKultur
rbbKultur

Die Frage des Tages

rbbKultur stärkt die Meinungsvielfalt und Debattenkultur: Zehn starke Stimmen beantworten im Wechsel "Die Frage des Tages" – montags bis freitags, immer um 08.10 Uhr. Die meinungsfreudigen Persönlichkeiten sind: Ulrike Herrmann von der "taz", der Historiker Götz Aly, die Schriftstellerin Jagoda Marinić, der Filmemacher Andres Veiel, "Die Zeit"-Autorinnen Jana Simon und Susanne Mayer, Claudius Seidl von der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", der Journalist und Autor Mohamed Amjahid sowie Paulina Fröhlich vom Progressiven Zentrum Berlin.