Volksbühne: "Drama" von Constanza Macras © Martin Müller/imago-images.de
rbbKultur
Bild: Martin Müller/imago-images.de Download (mp3, 7 MB)

Tanz in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz - Constanza Macras: "Drama"

Eine Kritik von Frank Schmid

Die Stücke der Berliner Choreografin Constanza Macras gelten als außergewöhnlich. An der Volksbühne wird heute ihre neue Produktion "Drama" uraufgeführt. Es soll ein Stück frei nach Shakespeare sein, aber ohne große Worte, in dem neue Familienbilder und der Mechanismus von Popkulturen gezeigt werden. In "Drama" erkundet eine Gruppe die Möglichkeiten und Grenzen des Bühnenraumes in der postpandemischen Zeit, in der Nutzer:innen zum Inhalt der sozialen Medien wurden.

Unser Tanzkritiker Frank Schmid war bei der Uraufführung dabei.