Staatsballett: Messa da Requiem © Serghei Gherciu
rbbKultur
Staatsballett Berlin: "Messa da Requiem" von Giuseppe Verdi | Bild: Serghei Gherciu Download (mp3, 7 MB)

"Messa da Requiem" am Berliner Staatsballett - Lichtgestalter Martin Gebhardt

Ein Beitrag von Vera Block

Noch bevor Christian Spuck im Herbst als neuer Intendant ans Staatsballett kommt, stellt er sich dem Berliner Publikum vor – mit einem seiner bekanntesten Stücke: Verdis "Messa da Requiem". Das Besondere an dieser Produktion ist, dass sie Tanz und Gesang auf der Bühne verbindet. Das Stück wurde 2015 in Zürich uraufgeführt und war ein großer Erfolg. Nun soll es auf die Bühne der Deutschen Oper übertragen werden. Und das bedeutet nicht nur Spucks Choreografie und Verdis Partitur einzustudieren. Das bedeutet auch, das Design, die Kostüme, das Licht möglichst genauso umzusetzen, wie sie in Zürich zu sehen waren.

Der Lichtdesigner Martin Gebhardt war während der Proben viermal in Berlin, um sein Konzept zu übertragen. Vera Block nutzte die Gelegenheit, um mit einem der gefragtesten deutschen Lichtgestalter über seine Arbeit zu sprechen.