Yaara Tal: 1923 © Sony
rbbKultur
Bild: Sony

Neue Aufnahmen - Yaara Tal: 1923

Eine Rezension von Kai Luehrs-Kaiser

Auf ihrem neuen Solo-Album "1923" versammelt die israelische Pianistin Yaara Tal (sonst bekannt vom Duo Tal & Groethuysen) lauter Werke, die vor genau 100 Jahren komponiert wurden. Dabei kommen bekannte Namen wie Delius, Eisler, Schönberg, Janáček und Mompou zum Zuge, aber auch halb und ganz unbekannte wie Émile Jaques-Dalcroze und der altösterreichische Zwölftöner Heautontimorumenus. Genauso disparat vermutlich, wie das Jahr der Weltwirtschaftskrise, des Charleston, der Erfindung des Radios und des Hitler-Putsches in München selbst gewesen ist?

Kai Luehrs-Kaiser stellt die Aufnahme vor.