Geovani Martins: Via Ápia © Suhrkamp
rbbKultur
Bild: Suhrkampf Download (mp3, 7 MB)

Romandebüt - Geovani Martins: "Via Ápia"

Eine Rezension von Sarah Murrenhoff

Über Favelas gibt es viele Legenden. Aber wenn jemand aus einer Favela über eine Favela schreibt, horchen wir auf. Der brasilianische Schriftsteller Geovani Martins ist 32 und gilt als Stimme eines neuen literarischen Realismus. Seine Geschichten haben Tempo, Spannung und eine Perspektive, die Authentizität verspricht. Jetzt ist sein Debütroman "Via Ápia" auf Deutsch erschienen. Geovani Martins erzählt darin von Freundschaft, Träumen, Drogen und Polizeigewalt. In Brasilien stand der Roman monatelang auf der Bestsellerliste. Jetzt ist er in deutscher Übersetzung erschienen.

Sarah Murrenhoff verrät uns mehr über den Roman.