Der Tag; © rbbKultur
Bild: rbb

- Uferhallen Wedding - eine Recherche zur Lage der Künstler auf dem Gelände

Die rund 100 Künstler*innen auf dem ehemaligen Industriegelände fürchten, die nächsten Opfer der Gentrifizierung zu werden. Ein Gespräch mit der Autorin Anne Kohlick und ihre Reportage als Video.

In den Uferhallen im Berliner Wedding hat die BVG früher ihre Straßenbahnen und Busse repariert. Mittlerweile haben an die 100 Künstler auf dem alten Industriegelände ihre Ateliers. Morgen eröffnet dort eine Ausstellung mit dem Titel "Manifest". Das klingt kämpferisch und politisch und das wird es auch. Denn die Künstler, die dort Ateliers mieten, fürchten, die nächsten Opfer der Gentrifizierung zu werden. Anne Kohlick war für das rbb Fernsehen auf dem Uferhallen-Gelände unterwegs. Sie hat dort mit Künstlern gesprochen, aber auch mit Vertretern der Eigentümer-Seite.

Ihre Reportage können Sie morgen um 18:30 Uhr im rbb Fernsehen bei "rbb Kultur - das Magazin" sehen.

www.rbb-online.de