"Dutschke - Schüsse von Rechts"
rbbKultur
"Dutschke - Schüsse von Rechts" | Bild: NDR/Mathias Schöningh

- "Dutschke – Schüsse von Rechts" - Ein Film von Cordt Schnibben und Peter Dörfler

Ein Gespräch mit Cordt Schnibben

Am 11. April 1968 wurde Rudi Dutschke niedergeschossen. Dutschke galt damals als Kopf und Stimme der Studentenbewegung. Von manchen verehrt, von anderen - gerade von der Springer-Presse - zum Staatsfeind Nr. 1 erklärt. Der Mordanschlag löste die größten politischen Unruhen in der BRD aus. Wie es dazu kommen konnte und wie der Täter Teil einer Neonazi-Szene war - das erzählt das Dokudrama „Dutschke - Schüsse von rechts“.

Wir reden mit Cordt Schnibben, einem der beiden Autoren.

Di. 03.11.2020 | 00:05 Uhr | Das Erste
"Dutschke – Schüsse von Rechts"
Ein Film von Cordt Schnibben und Peter Dörfler

www.daserste.de