Der Tag; © rbbKultur
Ulrike Bieritz | Bild: rbb/Gundula Krause

Ratschläge und Belehrungen reichen nicht - Die Katholische Kirche verschärft ihr Strafrecht

Ein Gespräch mit Ulrike Bieritz aus unserer Redaktion Gesellschaft und Religion

Wer angenommen hat, in der katholischen Kirche ändert sich auch unter Papst Franziskus nie wirklich was, der wurde jetzt eines Besseren belehrt: Die katholische Kirche verschärft ihr eigenes Strafrecht, gab der Papst heute bekannt. Damit müssen Priester, die Kinder oder Jugendliche sexuell missbraucht haben, mit Strafen wie Amtsenthebung rechnen, auch wenn die Opfer schon erwachsen sind. Damit reagierte die katholische Kirche auf laute Kritik am Umgang mit Missbrauchsfällen. Ratschläge und Belehrungen der Täter reichten nicht, so der Papst.

Ulrike Bieritz, unsere Frau für Kirchenfragen, weiß mehr.