Archiv: Gedenken an Utøya-Opfer 2018 in Berlin (Bild: imago images/ Christian Ditsch)
rbbKultur
Bild: imago images/ Christian Ditsch

Jahrestag beider Anschläge - Globaler rechter Terror: Die Anschläge von Utøya und München

Ein Gespräch mit Veronika Kracher, Autorin und Rechtsextremismus-Expertin

Am 22. Juli jähren sich zwei rechtsextreme Terroranschläge: der Anschlag von 2011 in Norwegen in Oslo und auf der Insel Utøya, und der rassistische Anschlag in München 2016, bei dem ein 18-Jähriger im Olympia-Einkaufszentrum neun Menschen ermordete. Was diese beiden Anschläge miteinander zu tun haben, darüber sprechen wir mit der Autorin und Rechtsextremismus-Expertin Veronika Kracher.

Zum Thema

Eines der beiden Denkmäler im Osloer Regierungsviertel, die an den Terroranschlag am 22. Juli 2011 durch den Terroristen Anders Bering Breivik erinnern. © Sigrid Harms/dpa
Sigrid Harms/dpa

Der Stichtag - 10. Jahrestag: Terror-Anschläge in Norwegen kosten 77 Opfer

Norwegen gedenkt heute der 77 Todesopfer der Terroranschläge in Oslo und auf der Insel Utöya vor zehn Jahren. Hinterbliebene, Überlebende, Regierungschefin Solberg und Vertreter des Königshauses nehmen an Gedenkveranstaltungen teil. Der Rechtsextremist Breivik hatte die Menschen ermordet. Reinhardt Bartusch über den 22. Juli 2011.

Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage © Sebastian Willnow/dpa
Sebastian Willnow/dpa

Diskriminierung von Menschen - Rassismus und rassistische Gewalt

Erfahrungen mit Rassismus und rassistischer Gewalt sind keine Ausnahme in Deutschland. Für zu viele gehören sie zum Alltag. Denn wenn Menschen durch Rassismus abgewertet werden, werden sie auch zur Zielscheibe von Gewalt. Auf rbbKultur schauen wir regelmäßig dahin, wo Rassismus und rassistische Gewalt entstehen. Und welche Folgen das hat.