Promoaktion: "Rotes Licht, Grünes Licht" – eines der Spiele aus der Serie "Squid Game" – wird in Rotterdam gespielt; © dpa/Robin Utrecht
rbbKultur
Promoaktion in Rotterdam: Ein "Squid Game"-Wettbewerb wird nachgespielt | Bild: dpa/Robin Utrecht Download (mp3, 7 MB)

Überlebensspiele in Netflix-Serie - Hype und Streit um die koreanische Serie "Squid Game"

Ein Beitrag von Anke Sterneborg

1970 entfachte Wolfgang Menge mit seiner bitterbösen Reality TV Serie "Das Millionenspiel" einen Fernsehskandal und eine hitzig geführte Debatte um Moral und Gewissen des Mediums. Es war ein aberwitziges Szenario: Sieben Tage lang rennt ein Kandidat um sein Leben, während drei vom Sender angeheuerte Killer ihn gnadenlos durch Osnabrück und Umgebung hetzen. Schafft er es, lebend davonzukommen, winkt eine Million Mark Belohnung. Solche Überlebensspiele gab es seitdem in vielen erfolgreichen Filmen, beispielsweise in der Filmtriologie "Die Tribute von Panem".

Neuestes Beispiel ist die koreanische Serie "Squid Game", die sich bei dem Streamingdienst Netflix weltweit auf Platz 1 der Charts katapultierte. Um was es geht und wie dieser Hype entstanden ist, das erkundet jetzt unsere Filmkritikerin Anke Sterneborg.

Mehr