Der Tag; © rbbKultur
Bild: Fabian Sommer/dpa

- Wenn einzelne Bundesländer 2G-Regeln beschließen

Ein Gespräch mit Prof. Jens Michow, geschäftsführender Präsident des BDKV

Fast sollte man meinen, man kennt es schon aus vergangenem Herbst: Die Corona-Fallzahlen steigen, die Kultur- und Veranstaltungsbranche muss wieder reagieren. Und wieder ist es überall - in jedem Bundesland - irgendwie anders. Brandenburg hat heute angekündigt, 2G zur Pflicht zu machen, zumindest für Festivals, Clubs und Diskotheken. Weitere Beschlüsse für die Kultur und die Gastwirtschaft werden für Donnerstag erwartet. Und auch der Berliner Senat diskutiert diese Woche über ein 2G-Pflichtmodell für Kulturveranstaltungen.

Was bedeutet das für die Kulturbranche, wenn jedes Bundesland etwas anderes beschließt? Das wollen wir von Jens Michow wissen, dem geschäftsführenden Präsidenten des Bundesverbands der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft.