Norbert Bunge (li.) in der Argus Galerie bei der Vernissage der Ausstellung von Arbeiten des Magnum Fotografen Rene Burri (Mitte) 2010 © imago stock&people
rbbKultur
Bild: imago stock&people Download (mp3, 7 MB)

Galerist Norbert Bunge - Letzte Ausstellung der Galerie argus fotokunst

Ein Beitrag von Michaela Gericke

Als der Fotograf und Filmemacher Norbert Bunge 1996 seine Galerie argus fotokunst in der Berliner Marienstraße in der Nähe des S-Bahnhofs Friedrichstraße eröffnen wollte, wusste er genau, wessen Bilder er dort zuerst zeigen wollte: Schwarz-Weiß-Fotos des US Amerikaners Will McBride. Der war als Student 1953 nach Deutschland gekommen, um nicht mit dem Militär am Korea-Krieg teilnehmen zu müssen und wurde hier Fotoreporter, mehr noch: Künstler.

Norbert Bunge schließt nun nach 26 Jahren seine Galerie, nach vielen Ausstellungen bedeutender internationaler Fotografen und Fotografinnen und er schließt den Kreis: mit frühen Arbeiten von Will McBride, der 2015 im Alter von 84 Jahren gestorben ist.

Michaela Gericke hat sich nocheinmal zur Galerie auf den Weg gemacht.