Der Tag; © rbbKultur
Bild: rbb

Der Wissenschafts-Talk bei rbbKultur - "Gefährliche Gedanken"

Ein Gespräch mit dem Waldökologen Pierre Ibisch

Drei Milliarden Bäume will die EU bis Ende des Jahrzehnts pflanzen lassen, um durch Trockenheit und Borkenkäfer gebeutelte Waldbestände wieder aufzupäppeln. Doch der Biologe Pierre Ibisch hält ausgerechnet als Professor für "Nature Conservation" an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde wenig von dem ambitionierten Plan zur Wiederaufforstung. Sein überraschender Befund: Die Natur hat unseren Schutz nicht nötig.

Heute Abend ist er um 19 Uhr zu Gast im Wissenschafts-Talk "Gefährliche Gedanken" mit Jörg Thadeusz und wir sprechen jetzt schon mit ihm.

www.rbbkultur.de

Mehr