Der Tag; © rbbKultur
Bild: Eike Walkenhorst

Aufführungen in der Deutschen Oper - "Lieder von Vertreibung und Nimmerwiederkehr"

Ein Bericht von Maria Ossowski

Vor drei Jahren hat die Münchener Biennale gemeinsam mit der Deutschen Oper Berlin ein Musiktheater in Auftrag gegeben. Da ahnte hier noch niemand, welche Bedeutung das Projekt bekommen würde: Der österreichische Komponist Bernhard Gander und der ukrainische Schriftsteller Serhij Zhadan setzen sich mit den existenziellen Herausforderungen des russisch-ukrainischen Verhältnisses auseinander. „Lieder von Vertreibung und Nimmerwiederkehr“, mit einem Libretto von Zhadan, hatte am Wochenende in der Deutschen Oper Berlin Premiere.

Maria Ossowski berichtet.

Mehr

Krieg und Frieden | Krieg und Exil © imago images / Le Pictorium
rbbKultur

Krieg und Frieden – Positionen zur Zeit - Krieg und Exil

Fast 6 Millionen Menschen sind laut Schätzungen des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR) bis Mitte Mai aus der Ukraine geflohen – die meisten nach Polen. In Deutschland haben sich bis jetzt 600.000 ukrainische Flüchtlinge registriert. Einige reisen weiter in andere Länder, einige kehren jetzt schon in die Ukraine zurück – doch sehr viele bleiben.

Download (mp3, 37 MB)
Krieg und Frieden – Positionen zur Zeit – Flucht © dpa
rbbKultur

Krieg und Frieden – Positionen zur Zeit - Auf der Flucht

Millionen Menschen sind wegen des russischen Kriegs gegen die Ukraine auf der Flucht - im eigenen Land und über die Grenzen der Nachbarstaaten etwa nach Moldau, Ungarn und vor allem Polen. Auch in Berlin kommen täglich 10.000 Menschen aus der Ukraine an. Was bedeutet dieser Exodus für das Land und die Menschen? Welche Perspektiven haben sie?

Download (mp3, 101 MB)
Der Tag; © rbbKultur
rbbKultur

Lage der Menschen - Russlands Krieg in der Ukraine

Russland führt seit dem 24. Februar Krieg in der Ukraine. Wir sehen Bilder von getöteten Zivilisten, Zerstörung und flüchtenden Menschen. In westlichen Ländern wird über Unterstützung und den Umfang von Waffenlieferungen diskutiert. rbbKultur berichtet über die Situation im Land und über Hilfsaktionen, wir geben Literatur-Tipps und sprechen über Hintergründe des Krieges und Aussichten für Frieden.