Der Tag; © rbbKultur
Bild: dpa/abaca/Pierrot Patrice

Pariser Terroranschläge vom 13. November 2015 - Urteile im Pariser Terrorprozess

ARD-Korrespondentin Julia Borutta berichtet

Neun Monate, über 140 Prozesstage, mehr als 1.800 Nebenklägerinnen und Nebenkläger, rund 300 Anwältinnen und Anwälte – der Prozess um die Pariser Terroranschläge vom 13. November 2015 hat ein gigantisches Ausmaß. Heute soll der bisher größte Prozess, den Frankreich je erlebt hat, zu Ende gehen, die Richter werden ihre Urteile über die 20 Angeklagten sprechen. Sechs von ihnen werden in Abwesenheit verurteilt.

Die Staatsanwaltschaft hatte bereits Anfang des Monats hohe Strafen gefordert, unter anderem lebenslange Haft mit anschließender unbegrenzter Sicherheitsverwahrung für Salah Abdeslam, den einzig noch Lebenden, der direkt an den Anschlägen beteiligt war.

Über den Ausgang des Prozesses sprechen wir mit Julia Borutta aus dem ARD-Studio in Paris.