Julian Assange © picture alliance/ empics/ Dominic Lipinski
rbbKultur
Bild: picture alliance/ empics/ Dominic Lipinski

Solidaritätsveranstaltung im Kino Babylon - Ein Abend für Julian Assange

Ein Gespräch mit Deniz Yücel, PEN Berlin

Seit über zehn Jahren lebt WikiLeaks-Gründer Julian Assange in Unfreiheit - erst als politischer Flüchtling in der ecuadorianischen Botschaft in London, seit 2019 in Einzelhaft. Er ist inzwischen körperlich und seelisch schwer geschädigt. Verfolgt wird er, weil er auf der Plattform WikiLeaks US-Kriegsverbrechen im Irak und in Afghanistan öffentlich gemacht hat. Aus demselben Grund hat ihn der Schriftstellerverband PEN Berlin zum Ehrenmitglied ernannt.

Heute Abend gibt es im Kino Babylon eine Solidaritätsveranstaltung für Julian Assange. Wir sprechen mit Deniz Yücel vom PEN Berlin, der mit auf dem Podium sitzen wird.