Karen Duve © Gregor Baron
rbbKultur
Bild: Gregor Baron Download (mp3, 15 MB)

- Die Schriftstellerin Karen Duve zu ihrem neuen Buch "Sisi"

In dem Roman beleuchtet die Autorin einen Ausschnitt aus dem Leben der Kaiserin.

Sie ist ein Mythos: Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn, besser bekannt als Sisi. Ihr Leben wurde unzählige Male verfilmt und auf die Bühne gebracht, ihr Konterfei wird auf Kaffeegeschirr und Sektflaschen vermarktet.

Mit dem Buch "Sisi" wird die Liste der Publikationen über die Kaiserin nun um einen Roman länger. Die Autorin Karen Duve erzählt darin eine Episode aus dem Leben Elisabeths, in der diese eine enge Freundschaft zu ihrer Nichte aufbaut – und sie dann in eine Ehe drängt.

Was sie an dieser Geschichte gereizt hat und wie man sich beim Schreiben dem "Mythos Sisi" entzieht, darüber spricht Karen Duve heute auf rbbKultur.

Event

Der Tag; © rbbKultur
rbbKultur

Karen Duve – Sisi

Karen Duve, die zuletzt über die deutsche Dichterin Annette von Droste-Hülshoff geschrieben hatte, nimmt sich in ihrem neuen Roman "Sisi" die Kaiserin vor, die oft ihrer Zeit voraus war. In Kooperation mit dem Galiani Verlag präsentiert radioeins Die Schöne Lesung mit Karen Duve.