Christian Thielemann, Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle, nimmt an einer Pressekonferenz in der Oper teil; © dpa/Sebastian Kahnert
rbbKultur
Bild: dpa/Sebastian Kahnert Download (mp3, 15 MB)

4 Premieren in einer Woche - Christian Thielemann zum "Ring" an der Staatsoper

Ein Gespräch mit dem Dirigenten

Der Beginn der neuen Spielzeit an der Staatsoper Unter den Linden steht ganz im Zeichen von Wagners "Ring"-Tetralogie. Alle vier Abende werden ab dem 2. Oktober innerhalb von nur einer Woche Premiere feiern. Nachdem Daniel Barenboim das Dirigat der Neuproduktion aus gesundheitlichen Gründen absagen musste, wird Christian Thielemann die musikalische Leitung des ersten und dritten Zyklus übernehmen. Der zweite Zyklus wird von Thomas Guggeis dirigiert.

Anlässlich der "Ring"-Inszenierung hat rbbKultur-Moderatorin Anja Herzog mit dem Dirigenten Christian Thielemann gesprochen.

Mehr

Der Tag; © rbbKultur
rbbKultur

Staatsoper Unter den Linden - Richard Wagner: Der Ring des Nibelungen

"Der Ring des Nibelungen" ist mehr als Oper. Die Tetralogie von Richard Wagner ist Musiktheater im Breitwandformat und gleichzeitig Mythos, Heldenepos, Beziehungsdrama, Kapitalismuskritik und Familiensaga. Mit seinen über 16 Stunden Spielzeit sind die vier Abende eine Herausforderung für jedes Opernhaus dieser Welt. An der Staatsoper Unter den Linden inszeniert Dmitri Tcherniakov. Nachdem Generalmusikdirektor Daniel Barenboim das Dirigat für diese Neuproduktion aus gesundheitlichen Gründen absagen musste, übernahm Christian Thielemann die musikalische Leitung der Premieren.