L’immensità - Meine fantastische Mutter © Prokino Filmverleih
rbbKultur
Bild: Prokino Filmverleih Download (mp3, 7 MB)

Neu im Kino - "L'immensità - Meine fantastische Mutter" von Emmanuele Crialese

Eine Filmkritik von Anke Sterneborg

Jedes Jahr gibt es mindestens einen Film, der die italienische Familie und die dazugehörige mediterrane Sommerferienstimmung feiert. In diesem Sommer ist das "L'immensità – Meine fantastische Mutter" - ein Ausflug ins Rom der Siebzigerjahre. Nach elf Jahren Schaffenspause ist es der fünfte und bisher persönlichste Film von Emanuele Crialese, denn hier spielt er mit den Zutaten seiner eigenen Kindheit, in Form einer Hommage an seine Mutter.

Unsere Filmkritikerin Anke Sterneborg stellt den Film vor.