Der Tag; © rbbKultur
Bild: Carsten Koall/dpa

Margot Friedländer Stiftung für Freiheit und Demokratie - Wie kann zeitgemäße Erinnerung an den Holocaust aussehen?

Ein Gespräch mit Monika Grütters, Vorstandsvorsitzende der Margot Friedländer Stiftung

"Ich bin gekommen, um Euch die Hand zu reichen. Ich tue es für Euch. Seid Menschen". Mit diesen Worten hat Berlins Ehrenbürgerin Margot Friedländer alle Bürger zum Einsatz für Menschlichkeit, Freiheit und Demokratie ermahnt.

Die Holocaust-Überlebende hat im Alter von 101 Jahren nun eine Stiftung ins Leben gerufen, die heute vorgestellt wird. Diese soll, so schreibt die Stiftung: "... die Zeitzeugenarbeit fortführen und sich neben der Verleihung des Margot Friedländer Preises für Freiheit und Demokratie einsetzen".

Wir sprechen dazu mit Prof. Monika Grütters, der Vorstandsvorsitzenden der Stiftung.