Moshtari Hilal, Autorin © Prissilya Junewin
rbbKultur
Bild: Prissilya Junewin Download (mp3, 17 MB)

Von Selbstbildern und Selbstzweifeln - Moshtari Hilal zu ihrem Buch "Hässlichkeit"

Vom Sehen und Gesehenwerden, von Selbstbildern und Selbstzweifeln – Moshtari Hilal schreibt über Hässlichkeit und geht der Frage nach, warum wir uns vor dem Hässlichen fürchten.

Einen Namen gemacht hat sich Moshtari Hilal bisher in erster Linie als Künstlerin. In ihren Zeichnungen und Collagen spielen Körper - vor allem auch die Auseinandersetzung mit dem eigenen, oftmals als hässlich empfundenen Körper - immer wieder eine Rolle. Der Blick auf sich selbst und das Interesse zu erkunden, wie es zu den geltenden Schönheitsnormen gekommen ist, zeigt sich nun etwas analytischer auch in ihrem ersten Buch: In "Hässlichkeit" geht es um die oftmals eurozentristische Logik von richtigen und falschen Körpern und letztlich auch um die Angst vor der eigenen Sterblichkeit.

Heute ist Moshtari Hilal unser Gast auf rbbKultur.