Der Tag; © rbbKultur
Bild: picture alliance/ empics/ Jeff Moore

Preisverleihung am 22.10. in der Akademie der Künste - Konrad-Wolf-Preis 2023 geht an Julian Assange

Ein Gespräch mit dem Filmemacher Thomas Heise, der am Sonntag die Laudatio halten wird.

Die Akademie der Künste verleiht am Sonntag den Konrad-Wolf-Preis 2023 an Julian Assange. Sein Werk WikiLeaks habe illegales Regierungshandeln, Kriegslügen und -verbrechen und Verschleierungen an den Tag gebracht, so die Begründung der Jury. Seine Arbeit sei "journalistische Aufklärung im besten Sinne".

Seit 2019 befindet sich Assange im britischen Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh in Auslieferungshaft. Die USA fordern seine Auslieferung: Assange soll dort wegen Spionage angeklagt werden.

Über den Preisträger sprechen nun mit Filmemacher Thomas Heise, der am Sonntag die Laudatio halten wird.