US-Wahl – Trump-Unterstützer Arturo Matos (l) und Biden-Unterstützer Victor Salcedo © David Santiago/Miami Herald/dpa
Bild: David Santiago/Miami Herald/dpa Download (mp3, 32 MB)

Die Debatte mit Natascha Freundel, Susan Neiman und Jürgen Neffe - Zerrissenes Amerika?

Nach den Präsidentschaftswahlen

Eine Deutsch-Amerikanerin blickt auf Deutschland, ein Deutscher auf die USA. Susan Neiman, die Direktorin des Einsteinforums in Potsdam, stellt in ihrem neuen Buch eine kühne These auf: Die Vergangenheitsaufarbeitung der Deutschen sollte international Schule machen; besonders die US-Amerikaner sollten ihre rassistische Vergangenheit nach diesem Vorbild aufarbeiten.

Jürgen Neffe, ehemaliger Spiegel-Reporter und preisgekrönter Autor von Biographien zu Einstein, Darwin und Marx, widmet seinen zweiten Roman dem zwielichtigen Aufsteiger Donald Trump, wie er ihn persönlich als Korrespondent in New York kennengelernt hat.

Wir diskutieren über die Frage, ob Trump die "Krankheit unserer Zeit" personifiziert, wie der Wert der Wahrheit zurückzugewinnen ist und was die ersten Ergebnisse zwei Tage nach den US-Präsidentschaftswahlen bedeuten.

Gäste
Susan Neiman ("Von den Deutschen lernen")
Jürgen Neffe ("Das Ding - Der Tag, an dem ich Donald Trump bestahl")

Jürgen Neffe (© Dirk Bleicker) und Susan Neiman (© Hanser Berlin)
Bild: Dirk Bleicker | Hanser Berlin

Der Ausgang der Wahlen von 2016 verdankt sich zu einem großen Teil dem Umstand, dass Amerika sich nicht seiner eigenen Geschichte gestellt hat.

Susan Neiman

Wahrheit und Lüge werden austauschbar wie die zwei Seiten einer Medaille. Das Phänomen Trump stellt so etwas dar wie die Auflösung der Formel vom Verständnis unserer Welt. Wer ihn pathologisiert, beschreibt nur die Krankheit unserer Zeit.

Jürgen Neffe

Buchtipps

Susan Neiman: "Von den Deutschen lernen"

Hanser Berlin
Gebunden, 576 Seiten
28,00 Euro

Jürgen Neffe: "Das Ding. Der Tag, an dem ich Donald Trump bestahl"

Europa Verlag
Gebunden, 240 Seiten
20,00 Euro

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Kommentarfunktion zum Kommentieren von Beiträgen.