Feature; © rbbKultur
Download (mp3, 26 MB)

Volkstrauertag - Der leise Frieden mit dem Krieg

Heute Physiotherapeut. Früher Soldat. Trotzdem versucht Christian sich nicht als Mörder zu sehen. Doch wer ist verantwortlich für seinen Einsatz? Anonym, das politische System? Das Individuum, der Vorgesetzte oder der Soldat?


Wer schießt, kann treffen, sagte mein Vater immer,

Christian

Christian ist Physiotherapeut in Cottbus, seine Behandlungen helfen heilen. Doch so friedlich war sein Handwerk nicht immer. Christian hat in Afghanistan Menschen umgebracht. Doch dieser Krieg ist in der Öffentlichkeit in Vergessenheit geraten. Der Krieg mit dem der ehemalige Soldat nun versucht in der Lausitz seinen Frieden zu machen, mit den Erinnerungen an das Kasernenleben, an die Einsätze, an den Tod. Christian versucht, sich nicht als Mörder zu sehen. Doch bei wem liegt die Verantwortung für seinen Einsatz? Ist sie anonym im politischen System oder beim Einzelnen, beim Vorgesetzten oder beim Soldaten selbst zu suchen? Vor einigen Monaten ist Christian Vater geworden, eine Zäsur, die ihn zum Nachdenken zwingt.

Von Matthias Körner
Regie: Sabine Ranzinger
Produktion: MDR 2016