Historische Ansicht von St. Petersburg: Haus Singer am Newski-Prospekt; Bild: © imago/Arkivi
imago stock&people
Bild: imago stock&people Download (mp3, 27 MB)

Sommerserie Metropolen - Einmal Sankt Petersburg über Leningrad und zurück

Ein Spaziergang über den Newski-Prospekt, den Boulevard St. Petersburgs, das von 1924 bis 1991 Leningrad genannt wurde. Und eine Reise in die russische Geschichte.

"Nichts Schöneres gibt es als den Newski-Prospekt", schrieb Gogol über diesen traumhaften Boulevard in St. Petersburg. Ein Gebäude ragt extravagant heraus: das Singer-Haus. 1904 als russische Filiale des Nähmaschinenimperiums eröffnet, spiegelt sich in seinen jugendstilechten Fensterscheiben auf ganz besondere Weise die Geschichte des 20. Jahrhunderts.

Jens Sparschuh ist als Wiedergänger unterwegs in der Stadt, in der 1917 nach einer Eisenbahnfahrt durch Deutschland im angeblich plombierten Zug ein gewisser Uljanow "an den Schlaf der Welt" rührte. Sparschuh, der in den 1970er Jahren in Leningrad studiert hat, flaniert über den Newski-Prospekt und erzählt entlang dieser Straße von einem ganzen Jahrhundert.

Von Jens Sparschuh

Regie: Wolfgang Rindfleisch
Produktion: MDR 2017

Sommerserie Metropolen

ARD Audiothek – Jederzeit das Beste hören