Die verdichtete Stadt – Demo gegen steigende Mietpreise in Berlin © Sonja Heizmann
Bild: Sonja Heizmann

ARD-Themenwoche 2020 #Wieleben – Bleibt alles anders - Die verdichtete Stadt

Berlin am Scheideweg

Berlin soll im Jahr 2030 eine smarte, kreative, urbane und vor allem sozial verträgliche Stadt sein. So zumindest steht es in der "Berlin-Strategie 2030" des Senats. Aber wie soll das gehen, wenn schon heute die Menschen auf die Straße gehen, um für bezahlbaren Wohnraum zu demonstrieren?

Es fehlt an Schulen, Kitas, Wohnungen und sogar die Feuerwehr ist überlastet. Wegziehen ist für viele keine Lösung. Aber was dann? Der Stadtrand? Auch dort wird alles immer dichter.

Sandra Löhr und Sonja Heizmann mit Schlaglichtern einer Stadt am Scheideweg.

Regie: Gabriele Brennecke
Produktion: DlfKultur 2019

Mehr

Kind wird in den Himmel geworfen (Quelle: ARD)
ARD

ARD Themenwoche | 15. - 21. November 2020 - #WIELEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS

Die Corona-Pandemie hat die Welt, wie wir sie kannten, aus den Angeln gehoben - wirtschaftlich, politisch, sozial. Doch jede Krise bietet auch die Chance, Strukturen zu überdenken, aus Erlebtem zu lernen und neue Ansätze zu wagen. Wie wollen wir wohnen? Wie können wir uns klimafreundlich ernähren? Wie lässt sich Plastikmüll vermeiden? Eine Woche lang diskutieren wir Zukunftsfragen, Ideen für Veränderungen und Wege aus der Krise.

Stadtwärts - Unterwegs nach Groß-Berlin

Ende April 1920 votierte die Verfassungsgebende Preußische Landesversammlung für ein "Gesetz über die Bildung einer neuen Stadtgemeinde Berlin". Das Groß-Berlin-Gesetz trat am 1. Oktober 1920 in Kraft und schuf die nach London und New York damals drittgrößte Stadt der Welt.