Ein Foto aus der Selfie-Serie des Hundefängers ICH BIN DA. © Hundefänger
Hundefänger
Bild: Hundefänger Download (mp3, 49 MB)

- Birdshit

Wegmarkierungen eines Lebenskünstlers

Der Mann nennt sich Hundefänger, versteht sich aber als Künstler. Überall, wo er hinkommt, macht er ein Selfie. Auf einem Bein stehend. "Ich bin da" nennt der 63-Jährige diese Foto-Serie.

In Sigmaringen, wo er lebt, belächeln sie den seltsamen Mann mit der Anglerweste. In Asien laden sie ihn zu Symposien ein. Wollen erleben, wenn er aus Hölzern und Steinen temporäre Zeichen in die Landschaft setzt. Vogelfedern an die Bäume hängt.

Der Autor taucht für eine Weile in die Welt des Land-Art-Künstlers ein. Er erfährt, dass auch ein Foto satt macht und Forstarbeiter keinen Spaß verstehen. Und warum ein Hundefänger keinen Hund hat.

Von Rainer Schildberger
Regie: Cordula Dieckmeiß
Produktion: DLF 2020

ARD Audiothek – Jederzeit das Beste hören