Straße in Sarajewo 1994 während des Bosnienkrieges © www.imago-images.de
www.imago-images.de
Bild: www.imago-images.de Download (mp3, 72 MB)

- Jede Nacht haben sie andere geholt

Vergewaltigung als Kriegsstrategie

Ist die Vergewaltigung von Frauen eine besonders effektive Kriegswaffe? In Bosnien wurden während des vier Jahre dauernden Krieges mindestens 25.000 muslimische Frauen systematisch vergewaltigt.

Ziel war unter anderem die ethnische Vertreibung der muslimischen Bosnier. In patriarchalen Gesellschaften gilt die sexualisierte Gewalt an Frauen auch als besondere Demütigung der Männer. Bis heute, über 20 Jahre später, wagen sich die betroffenen Frauen nicht in ihre Heimat zurück.

Von Mechthild Müser

Mit Helen Grass, Torben Kessler, Bernd Reheuser, Zeljka Preksavec, Sabrina Noack, Daniela Wutte, Thomas Lang, Claudia Urbschat-Mingues

Regie: Uta Reitz

Produktion: WDR/BR/Deutschlandradio Kultur 2015

ARD Audiothek – Jederzeit das Beste hören