Queere Pol*innen im Exil; © Łukasz Tomaszewski
Bild: Łukasz Tomaszewski

Flucht vor Diskriminierung - Flucht vor Hetze - Queere Pol:innen im Exil

Nach ihrem Outing als queere Transfrau wird Dana Hirsch in ihrer polnischen Heimatstadt immer wieder diskriminiert.

Queere Pol*innen im Exil; © Łukasz Tomaszewski
Bild: Łukasz Tomaszewski

Auch in Warschau fühlt sie sich, unter der rechten Regierung, nicht sicher. Deswegen wandert sie nach Berlin aus. Die 26-jährige Dana Hirsch ist in Sopot aufgewachsen. Nachdem sie immer wieder beleidigt und bedroht wird, zieht sie zunächst nach Warschau. Doch auch hier erlebt sie Gewalt.

Als Polens Präsident Andrzej Duda 2020 Wahlkampf mit homo- und transfeindlichen Aussagen macht, fasst sie einen folgenschweren Entschluss. Sie will das Land verlassen. Unter abenteuerlichen Umständen macht sie sich, mitten in der Pandemie, auf den Weg nach Berlin.

Wird der Neuanfang gelingen? Welchen Preis hat die Freiheit?

Von Łukasz Tomaszewski

Regie: Johannes Nichelmann
Produktion: rbb, in Zusammenarbeit mit Studio Jot, 2022
- Ursendung -

Podcast

Deep Doku – Cover mit Logo; © rbbKultur
rbbKultur

Wahre Geschichten aus Berlin und der Welt - Deep Doku

Deep Doku erzählt jede Woche eine wahre Geschichte aus Berlin und der Welt. Die Protagonist:innen haben Krisen überwunden, Außergewöhnliches erlebt und sind unerwartete Wege gegangen. Der Storytelling-Podcast von rbbKultur wird von Journalist Johannes Nichelmann präsentiert, der die Hörenden jeden Mittwoch auf eine akustische Reise mitnimmt.