Gott und die Welt; © rbbKultur
Download (mp3, 23 MB)

- Almosen auf Augenhöhe?

60 Jahre Brot für die Welt

Von Matthias Bertsch

Eine schwarze Hand, die sich empor reckt – mit diesem Motiv eröffnete die evangelische Kirche am 12. Dezember 1959 ihre Spendenaktion für Hungernde in armen Ländern. Die sogenannte "Hungerhand" wurde zum Sinnbild der Aktion "Brot für die Welt", die jährlich Millionen Spenden einbrachte. Doch der Anspruch der Organisation war kein rein karitativer. Schon bald unterstützte sie Partnerorganisationen, die Kinderarbeit und ungerechte Handelsbeziehungen anprangerten.

60 Jahre nach seiner Gründung steht der Kampf um globale Gerechtigkeit im Zentrum  von Brot für die Welt. Man will dem anderen  auf Augenhöhe begegnen, nicht als wohltätiger Spender. Aber wie gleichberechtigt sind Partner, wenn der eine finanziell vom anderen abhängig ist? Und wie unabhängig ist kirchliche Entwicklungsarbeit, wenn der Großteil des Geldes heute vom Staat kommt?

Musikliste 01.12.2019 09:04 Gott und die Welt

Almosen auf Augenhöhe? - 60 Jahre Brot für die Welt

Tonträger Werk Zeit
KONTAKTELC 08764Best.Nr 9783896172600 Reinhard Horn
Es ist genug für alle da Reinhard Horn
01:35
in joy musicLC 01513Best.Nr 73609 Ralf Illenberger
Submerge Ralf Illenberger (g, keyb, Programming) Büdi Siebert (fl, sax, Marimba, gongs) Zirque Bonner (b, elb)
02:32