Margot Käßmann im kulturradio-Studio; Foto: Carsten Kampf
Download (mp3, 23 MB)

- Die Macht der Worte

Wie Sätze verletzen und heilen, stärken und schwächen

"Von guten Mächten wunderbar geborgen" oder einfach: "Das schaffe ich schon!" Das sind stärkende Sätze. Die Theologin Margot Käßmann hat mehrere hundert solcher Sätze und die Geschichten ihrer Wirkung gesammelt. Auch sie selbst kennt diese Erfahrung und spricht offen darüber: Worte können aufbauen oder aber den Boden unter den Füßen wegziehen. Im Berufsleben setzen manche Menschen bewusst verletzende Worte ein. Wie man sich dagegen wehren kann, untersucht der Coach Peter Modler. Worte, die Fluch sind oder Segen – neben Theologen und Therapeuten berichtet auch ein Schlagertexter, wie er die Macht der Worte für seine Lieder nützt.

Von Irene Dänzer-Vanotti