Familie mit Leiterwagen © dpa/imageBROKER
dpa/imageBROKER
Bild: dpa/imageBROKER Download (mp3, 23 MB)

Wie uns unsere Geschwister prägen - Freunde, Feinde, Weggefährten

Ob wir es wollen oder nicht: Die Beziehungen zu Geschwistern sind die längsten unseres Lebens.

Wir lernen mit ihnen elementare Fähigkeiten wie Teilen, Streiten, Versöhnen und bedingungslose Solidarität. Manchmal auch Lieben. Vor unseren Schwestern und Brüdern können wir vor allem als Kinder kaum etwas verbergen.

Im Erwachsenenalter lockern sich nicht selten die Verbindungen. Dann können manchmal unterdrückte Eifersucht oder Wut ungehemmt ausbrechen, die Geschwisterbeziehungen sich sogar regelrecht vergiften. Andere Geschwister dagegen sind sich als Erwachsene wahre Freunde oder engste Vertraute geworden.

Doch ob man nun einen engen, losen oder gar keinen Kontakt hat – die Geschwister bleiben genauso wie Eltern die prägenden Menschen unseres Lebens.

Von Elena Griepentrog