Frau mit Regenschirm am Strand; © imago-images/Sebastian Kanzler
imago-images/Sebastian Kanzler
Bild: imago-images/Sebastian Kanzler Download (mp3, 23 MB)

- Ziellose Zeiten

Wenn die Zukunft nicht planbar ist

Am nächsten Sonntag ins Theater, in den Sommerferien eine Bergtour und im Herbst das große Familienfest zum runden Geburtstag: Die meisten Menschen sind es gewohnt zu planen und freuen sich auf das, was sie sich für die nächsten Wochen und Monate vorgenommen haben. Selbst wenn manchmal auch ein bisschen Angst mitschwingt, etwa bei einem Jobwechsel, wecken Pläne doch Energie, die es braucht, um ein Ziel zu erreichen.

In der Corona-Krise ist das anders: wie die kommenden Monate verlaufen werden, ist ungewiss. Jede einzelne Person, jede Familie oder Gruppe, die ganze Gesellschaft kann keine verlässlichen Pläne machen. Und niemand weiß, wie lange diese unsichere Zeit anhält. Was bewirkt es, wenn die Zukunft ein weiter, planloser Raum ist?

Von Irene Dänzer-Vanotti