Rahel, damit Sie mich kennen (6/10) – Krieg ist für keinen gebildeten Menschen © rbb/Birgit Beßler
rbb/Birgit Beßler
Bild: rbb/Birgit Beßler Download (mp3, 37 MB)

10-teiliger Podcast zum 250. Geburtstag von Rahel Levin Varnhagen - Rahel, damit Sie mich kennen

Teil 6: "Krieg ist für keinen gebildeten Menschen"

Als unverheiratete Tochter hat sich Rahel nur allzu oft zurückgesetzt gefühlt. Als sei sie Nutznießerin des Familienerbes und läge den anderen Geschwistern auf der Tasche! Mit Bruder Markus gibt es darüber andauernden Streit, mit der Mutter gar ein Zerwürfnis von solcher Heftigkeit, dass Rahel aus der Jägerstraße auszieht. Von nun an wohnt sie, die alleinstehende Frau, in der Charlottenstraße 22. Dennoch ist der Tod der Mutter ein schwerer Schlag für Rahel. Krieg herrscht in Preußen. Berlin hat sich verändert. Rahel ist froh, Karl August von Varnhagen, ihren „Guste“ an ihrer Seite zu haben. Sie sind verlobt. Oder bedeutet das Karl etwa nichts? „Ich war sehr krank. Grässlich unglücklich; bin alt geworden, und verstehe keinen Spaß mit meinem Schicksal mehr. Heiraten willst Du mich immer nebenher! Bei einer Frau bleibt man. Sonst ist es keine!“ So schreibt ihm Rahel im Oktober 1810.

Von Christine Nagel

Mit Klara Manzel, Paul Hentze, Peggy Bachmann, Lisa Hrdina, Melina von Gagern, Linda Blümchen u.v.a.

Akkordeon: Eva Zöllner
Komposition und Klavier: Dietrich Eichmann
Regie: Christine Nagel

Produktion: rbb 2021
- Ursendung -