ZERHEILT von Frédéric Brenner (Bild: Frédéric Brenner/ Jüdisches Museum Berlin)
Frédéric Brenner/ Jüdisches Museum Berlin
Bild: Frédéric Brenner/ Jüdisches Museum Berlin Download (mp3, 67 MB)

Hörspiel zur Ausstellung im JMB - Zerheilt

Von Tobias Purfürst nach Texten der Protagonist:innen der Ausstellung "Zerheilt" von Frédéric Brenner am Jüdischen Museum Berlin

Juden sind zu einer Projektionsfläche von Deutschen geworden, die versuchen, ihre eigenen Dämonen zum Schweigen zu bringen.

Jüdisches Leben in aller Welt ist seit 40 Jahren ein Thema des Fotografen Frédéric Brenner. Dem jüdischen Leben in Berlin spürte er in Portraits nach, die seit 2021 zur Sammlung des Jüdischen Museums Berlin gehören. Doch Brenner portraitierte seine Protagonisten nicht nur fotografisch, sondern sammelte auch Texte und Gesprächsfetzen von ihnen.

Wie fühlt es sich für Jüdinnen und Juden an, in Berlin zu leben, der Stadt, von der aus ab 1942 die Deportationen in die Vernichtungslager geplant wurden? Wie lebt es sich heute hier, zwischen Holocaust-Mahnmal und israelfeindlichen Demonstrationen, zwischen Philosemitismus und antisemitischen Angriffen?

Das Hörspiel gibt den Befragten eine Stimme und ihren Gedanken und Beobachtungen im Berlin unserer Tage Raum.

Aus dem Englischen von Sylvia Zirden

Mit Lea Draeger, Aysima Ergün, Antonio Herrera, Anika Mauer, Axel Sichrovsky und Paul Zichner

Ton: Martin Seelig, Katrin Witt, Eric Nowak und Eileen Dibowski
Regie und Komposition: Tobias Purfürst
Produktion: rbb in Kooperation mit dem Jüdischen Museum Berlin 2022

Ursendung

Mehr

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland; © rbbKultur
rbbKultur

Im Hier und Jetzt - 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Im Jahr 321 wurde in einem Edikt des römischen Kaisers Konstantin zum ersten mal die Existenz einer jüdischen Gemeinde in Deutschland erwähnt. Das war der Anlass, 2021 als Festjahr "1700 Jahre jüdisches Leben" zu begehen. Das alles spielte zwar in Köln, war aber für ganz Deutschland der Anlass, 2021 als Festjahr "1700 Jahre jüdisches Leben" zu begehen. Bei rbbKultur führen wir die Erinnerung fort – hören Sie Gespräche, Musik und finden Sie traditionelle Rezepte.