Dylan Thomas © picture-alliance / Mary Evans Picture Library
picture-alliance / Mary Evans Picture Library
Bild: picture-alliance / Mary Evans Picture Library Download (mp3, 76 MB)

- Unter Milch Wald – Dylan Thomas in Kreuzberg

Dylan Thomas‘ "Under Milkwood" schrieb vor 70 Jahren Hörspielgeschichte. Brezel Göring (Stereo Total) adaptiert das poetische Meisterwerk der Mehrstimmigkeit mit viel Musik und holt es in sein eigenes Dorf: Berlin Kreuzberg.

Beginnen wir mal am Anfang…eine mondlose Nacht in dem kleinen Stadtteil, sternenlos und bibelschwarz, Kopfsteinpflasterstille, sich versteckende Liebespaare, der Drogenhandelsplatz …

Erste Stimme

Bei Licht betrachtet lebt hier ein ganz schön liederlicher Haufen.

Erste Frau

Von dort, wo du stehst, auf dem Mariannenplatz, kannst du den Frühling hören.

Erste Stimme

Ein früher Morgen im walisischen Fischerdorf Llareggub – oder war es Kreuzberg? Das andere Dorf? Das, der schrägen Vögel, der Künstler* und Arbeiter*innen, der kaputten Menschen und geflickten Häuser? Wir hören Stimmen, leise, laute, alte, junge, stehengebliebene und überholte, Anekdoten, Lieder vom Träumen und Begehren.

Fast 70 Jahre her ist die Erstausstrahlung des poetischen Hörspiels „Unter dem Milchwald“ von Dylan Thomas, das als sein Hauptwerk in die Geschichte einging. Ebenfalls vor 70 Jahren, am 9. November 1953, starb der walisische Dichter an einer Lungenentzündung als Folge seines Alkoholismus.

Musiker und Produzent Brezel Göring (Stereo Total) und Journalist und Autor Jacek Slaski nehmen dies zum Anlass, die Handlung des Stücks nach Kreuzberg zu verlegen. In neuer Übersetzung, mit eigens komponierten Songs und Stimmen aus dem Kiez ist „Unter Milch Wald – Dylan Thomas in Kreuzberg“ eine Hommage an Dylan Thomas und zugleich eine Liebeserklärung an Kreuzberg und seine Mehrstimmigkeit.

Von Brezel Göring und Jacek Slaski

Mit: Lilith Stangenberg, Françoise Cactus, Grinni Sackratte, Cora Mainz, Anton Garber, Virginie Varlet u.a.

Übersetzung: Brezel Göring & Stefanie Mousa
Musik: Brezel Göring

Autorenproduktion im Auftrag des rbb 2023
Ursendung