Krieg und Frieden | Tag des Sieges © dpa/AP/Alexander Zemlianichenko
dpa/AP/Alexander Zemlianichenko
Bild: dpa/AP/Alexander Zemlianichenko

- Tag des Sieges

Der 9. Mai ist in Russland ein enorm wichtiges Datum: der "Tag des Sieges" im Zweiten Weltkrieg. Experten gehen davon aus, dass Wladimir Putin an diesem Tag Erfolge im Kampf gegen die Ukraine verkünden will. Es wird aber auch befürchtet, er könnte eine Generalmobilmachung anordnen – ein Blick auf die gemeinsame Vergangenheit.

Am Mikrofon: Frank Meyer

Die russische Propaganda behauptet, in Kyjiw wären Faschisten an der Macht, die bekämpft werden müssten. So soll gedanklich eine Brücke zum Zweiten Weltkrieg geschlagen werden. Dass die Ukrainer und andere Sowjetvölker gemeinsam mit den Russen kämpften, fällt unter den Tisch.

Die Ukraine bemüht sich um eine andere Erinnerungskultur. Wo die Unterschiede zum russischen Gedenken liegen, erläutert Jörg Morré, der Direktor des Museums Berlin-Karlshorst. Das Museum befindet sich in dem Gebäude, in dem vor 77 Jahren die bedingungslose Kapitulation Deutschlands unterschrieben wurde.

Mehr

Krieg und Frieden – Positionen zur Zeit © Getty Images/Anna Moneymaker / Staff
Getty Images/Anna Moneymaker / Staff

Krieg und Frieden – Positionen zur Zeit

rbbKultur nimmt sich mit der Reihe "Krieg und Frieden. Positionen zur Zeit" ab jetzt jeden Samstag Raum, um die aktuelle Situation in der Ukraine in den Blick zu nehmen und gemeinsam mit Expertinnen, Wissenschaftlern und Kulturschaffenden auf die großen Fragen unserer Zeit zu blicken.

Ukraine Krieg – Haus und Hof zerbombt © picture alliance/AA/Dogukan Keskinkilic
picture alliance/AA/Dogukan Keskinkilic

Lage der Menschen - Russlands Krieg in der Ukraine

Am 24. Februar hat Russland seinen Angriffskrieg gegen die Ukraine begonnen - in der Erwartung eines raschen Sieges. Ein Ende ist nicht in Sicht, ebenso wenig wie eine politische Lösung. Die Zahl der Toten auf beiden Seiten steigt. Die Ukrainer kämpfen um ihre Unabhängigkeit, Russlands Präsident Putin sieht diese als "historischen Irrtum". Wie geht es weiter? Berichte, Meinungen, Gespräche zum Thema.