Grafik mit Icons: Schreibmaschine, Autor, Feder Bücher, Bestseller; © Colourbox/Alexandr
Colourbox/Alexandr
Bild: Colourbox/Alexandr Download (mp3, 22 MB)

- Zwischen den Büchern

Begegnungen mit Julia Zange, Anke Stelling, Paul Brodowsky und Lola Randl

In der Literatur gibt es eigentlich nur zwei Jahreszeiten: Frühjahr und Herbst, wenn die Verlage ihre neuen Programme präsentieren. Präsent sind vor allem die Autorinnen und Autoren, die genau dann, in scheinbar schöner Regelmäßigkeit, ein neues Buch herausbringen. Die meisten aber stecken irgendwo dazwischen, sind von der Bildfläche verschwunden, auch in diesem Frühjahr. Zweifeln vielleicht. Machen etwas anderes. Schreiben an einem neuen Buch, ohne zu wissen, was es wird.

Für den KULTURTERMIN Literatur hat Wolfgang Farkas Autorinnen und Autoren aufgesucht, die gerade nicht auf der literarischen Bildfläche sind, weil sie – schreiben. Sie sind alleine mit sich und dem Text, mit den Ideen, den Zweifeln und der Hoffnung und der Frage, ob es ihnen überhaupt gelingt, ein neues Buch zu schreiben, das dann hoffentlich auch Erfolg haben wird.

Die Filmemacherin und Autorin Lola Randl schreibt an einem Buch namens „Angsttier“, das sich zeitweise extrem widerspenstig zeigt und an dem sie in einer eigenen Schreibhütte in der Uckermark arbeitet; Anke Stelling, die letztes Jahr für „Schäfchen im Trockenen“ den Preis der Leipziger Buchmesse bekam, denkt über Solidarität im Betrieb nach; Paul Brodowsky zieht sich zum Schreiben an einem Buch über drei Väter in eine kleine Wohnung in Kreuzberg zurück und Judith Zange koppelt in ihrem aktuellen Projekt das erste Mal ihr Leben so weit wie möglich vom Geschriebenen ab.

Eine Sendung von Wolfgang Farkas

Zum Weiterlesen

Paul Brodowsky: "Die blinde Fotografin"
Suhrkamp, Berlin 2007; 128 Seiten
Nur noch antiquarisch erhältlich

Lola Randl: "Der große Garten"
Matthes & Seitz, Berlin 2019; 320 Seiten

Anke Stelling: "Schäfchen im Trockenen"
Verbrecher Verlag, Berlin 2018; 276 Seiten

Julia Zange: "Realitätsgewitter"
Aufbau, Berlin 2016; 157 Seiten