Illustration: Tanz und Performance (Bild: colourbox.com)
colourbox
Bild: colourbox Download (mp3, 23 MB)

- Die Erforschung des Tanzens


Von Silvia Plahl

Tanz ist ein Spiel mit den Bewegungsmöglichkeiten des Körpers. Musikalische Rhythmen erzeugen Impulse und die meisten Menschen reagieren darauf instinktiv. Sie bewegen sich mit und durch die Musik und drücken sich durch Schwung oder eigene Akzente wiederum selbst körperlich aus.

Der Tanz scheint eine "sinnlose" Fähigkeit des Menschen zu sein. Aber stimmt das? Wie notwendig ist der Tanz für den Menschen? Besitzt er vielleicht sogar eine heilende Wirkung?

Rezensionen

Die Performance <<futurecore 2000>> eingeladen zum Performing Arts Festival 2020 Berlin. (Quelle: Jonas Fischer)
Jonas Fischer

Festival der freien Szene - "Performing Arts Festival" – Online-Ausgabe

Das Performing Arts Festival ist in seiner Online-Ausgabe eine ähnliche Überforderung, ein ähnliches Überangebot wie bei den Bühnen-Programmen der letzten Jahre. Man kann viele, viele Stunden lang auf der Internetseite des Festivals herumsurfen und das Angebot wächst auch noch täglich, denn alles was am Abend in LIVE-Streams oder LIVE-Video-Konferenzen zu sehen ist, wird danach als Video on demand gezeigt.

Bewertung:
remains
Carolin Saage

Uraufführung im Radialsystem - Andrew Schneider: "remains"

Die Theater- und Opernhäuser sind geschlossen, aber eine Premiere gab es gestern Abend noch, eine vorerst letzte Vorstellung im Berliner Radialsystem. Auf Einladung und im Auftrag von Sasha Waltz hat der US-amerikanische Regisseur Andrew Schneider sein Deutschland-Debüt gegeben. "remains" heißt seine Choreographie.

Bewertung:
Radialsystem in Berlin
imago images / Steinach

Radialsystem V | Open-Spaces-Festival - "Rita Klaus"

Wer ist Rita Klaus? Und was hat der Berliner Choreograph Martin Hansen mit ihr zu tun? "Rita Klaus“, so hat Martin Hansen sein neues Stück genannt. Gestern hatte es Uraufführung beim Open-Spaces-Festival der Berliner Tanzfabrik.

Bewertung:
Ekman: LIB © Jubal Battisti
Jubal Battisti

Staatsoper Unter den Linden - Staatsballett Berlin: EKMAN | EYAL

Doppelte Uraufführung beim Berliner Staatsballett. Mit Sharon Eyal und Alexander Ekman ist es dem Staatsballett gelungen, zwei international sehr gefragte Künstler nach Berlin zu holen, beide haben erstmals Stücke für das Staatsballett entwickelt. Gestern Abend war Premiere von "Ekman / Eyal" in der Staatsoper Unter den Linden.

Bewertung: