Late Night Jazz; rbbKultur
Bild: PAP

Ausnahmetalente am Bass und ihre Neuerscheinungen - Bass im Fokus

Der undankbarste Job in einer Band? Ganz klar: der des Bassisten.

Am Mikrofon: Eva Garthe

Die Tieftöner stehen im Hintergrund, Ruhm und Ehre bekommen sie selten ab. Gleichzeitig obliegt ihnen die Herkulesaufgabe, die Band musikalisch zusammenzuhalten, zwischen Harmonie und Rhythmus zu vermitteln.

Eine, die sich mit dem Dasein im Hintergrund nie zufriedengegeben hat, ist Esperanza Spalding, eine Ausnahmeerscheinung am Bass. Sowohl sie als auch ihr Kollege Sean Conly haben im Herbst neue Alben vorgelegt.

Obendrein feiern dieses Wochenende gleich zwei Jazzbassisten von Weltrang 70. Geburtstag: der New Yorker Autodidakt William Parker und der Belgier Jean Louis Rassinfosse, der als "großer Lyriker der europäischen Jazzszene" am Bass gilt.