Zwei Männer, alt und jung, in einem Auto mit blendendem Gegenlicht; © 
rbbKultur
Bild: imago-images/Maria Maar Download (mp3, 23 MB)

- Das Steuer abgeben

Autonomieverlust im Alter

Für viele Deutsche ist das eigene Auto der liebste Lebensbegleiter. Wie kaum etwas anderes steht es für Mobilität und Autonomie. Den Führerschein abzugeben fällt manchem daher genauso schwer wie der Umzug ins Altersheim. Deshalb fahren Senioren bis ins hohe Alter, auch wenn sich der Blick längst getrübt hat, wenn das Hörvermögen schwach geworden und die Reaktionsfähigkeit drastisch eingeschränkt ist.

Nur selten zweifelt jemand von allein an seinen Fahrkünsten oder seiner Selbstständigkeit. Meist sind es die Kinder oder Enkel, die das heikle Thema ansprechen müssen. Doch wie soll man die Eltern überzeugen, dass sie nicht mehr Auto fahren dürfen oder das eigene Heim aufgeben müssen, ohne sie zu beschämen? Und was bedeutet der Autonomieverlust im Alter für die unmittelbar Betroffenen?