Lesung; © rbbKultur
Bild: rbb/suhrkamp

- Auf der Suche nach der verlorenen Zeit - Teil 2: Im Schatten junger Mädchenblüte (15/55)

Gelesen von Peter Matić

Der auf sein Leben zurückblickende Erzähler berichtet von der Verstörung, die ihn erfasste, als er zum ersten Mal den von ihm verehrten Schriftsteller Bergotte trifft. In unbeschwerten Kindertagen in Combray hatte er Bergottes Bücher verschlungen. Jetzt, als junger Mann, ist er enttäuscht, dass die klägliche Erscheinung und die banalen Äußerungen Bergottes so gar nicht zu dem Bild passen, das er sich vom Autor gemacht hat.

Doch weil er es sich mit den Swanns nicht verscherzen will, die ihn und den Autor zum Essen geladen haben, plaudert er angeregt über Literatur und Theater. Abgelenkt ist er außerdem von Gilberte, die gelegentlich ein paar Bemerkungen einwirft. Marcel fällt auf, wie sehr Gilberte ihren Eltern ähnelt und mindestens zwei Naturen in sich trägt, mal mehr zur Seite von Charles Swann, mal zur Seite von Odette neigt.

Schreiben sie uns!

Marcel Proust © picture alliance / Heritage-Images
picture alliance / Heritage-Images

Lesen und hören Sie mit uns!

Wir haben uns vorgenommen, mit Ihnen zusammen Prousts "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" zu lesen, denn besonders große Vorhaben bewältigt man am besten gemeinsam. Schreiben Sie uns!