Lesung; © rbbKultur
Bild: picture alliance / Leemage/ Leonardo Cendamo

- Assia Djebar: "Fantasia" (20/23)

Gelesen von Birgitta Assheuer

In der letzten Folge schilderte die Erzählerin den Beginn ihrer für ihre Umgebung anderen Erziehung, ihres schmerzlichen Bewusstseins, eine gespaltene, aber auch eine doppelte Existenz zu führen. In dem Alter, in dem sie als Araberin ihren Körper hätte verschleiern müssen, enthüllt sie ihn. Wie Fontänenspritzer kommen ihr die Sportstunden im Gymnasium vor, in Shorts, mit nackten Beinen. Ein Genuss, ein Triumph, der jedoch mit Scham und Panik erkauft wird. Die französischen Mitschülerinnen ahnen nicht, wie sehr sich das algerisch-arabische Mädchen in unsichtbaren Fesseln verheddert. Wieder ein Szenenwechsel, und ein Stimmwechsel jetzt, eine Witwe spricht.