Lesung; © rbbKultur
Bild: Presse

- Nagib Machfus: "Der Dieb und die Hunde" (3/10)

Gelesen von Ernst-August Schepmann

Der Scheich spricht in weisen Worten zu Said, empfiehlt ihm, den Koran zu lesen und sich aufs Gebet vorzubereiten. Doch Said fühlt sich unverstanden in dem Unrecht, in das er sich gesetzt sieht.

Nach dem enttäuschenden Besuch beim Scheich setzt er Hoffnung in seinen alten Freund und Förderer Raouf Alwan. Doch das gläserne Zeitungshaus, in dem dieser nun arbeitet, schüchtert ihn ein. Genauso wie Raoufs luxuriöse Privatvilla, in der Said ihn abends besucht. Die Begrüßung des alten Freundes fällt herzlich aus, doch dessen ungewohnt vermögende Verhältnisse flößen Said zunehmend Misstrauen ein.