Lesung; © rbbKultur
Bild: Presse

- Nagib Machfus: "Der Dieb und die Hunde" (4/10)

Gelesen von Ernst-August Schepmann

Den Reichen nehmen und den Armen geben - das erschien Said und Raouf früher gerecht. Und damit auch der „Beruf“ des Diebes. Doch die Revolution hat inzwischen die Besitzverhältnisse auf den Kopf gestellt.

Deshalb warnt Raouf seinen einstigen Gefährten: „Heute ist nicht gestern, wenn du heute zur Dieberei zurückkehrst, bist du nichts als ein gewöhnlicher Gauner.“ Nachdem auch Raouf sich von ihm abkehrt, fühlt sich Said von allen verlassen und sinnt noch entschlossener auf Rache.

Sein Feldzug soll jetzt ausgerechnet in Raoufs Villa beginnen, doch der alte Vertraute sieht den Einbruch voraus, lauert Said auf und stellt ihn zornig zur Rede.