Lesung; © rbbKultur

- Nagib Machfus: "Der Dieb und die Hunde" (8/10)

Gelesen von Ernst-August Schepmann

Aus der Wohnung von Nur hat Said einen Ausblick auf den Kairoer „Friedhof der Märtyrer“, was seine finsteren Gedanken nur noch verstärkt. Er erinnert sich nun an den Tod seiner beiden Eltern und an die ersten kleineren Diebereien, damals noch unterstützt von dem revolutionären Jurastudenten Raouf Alwan, dem heutigen Verräter.

Je länger Said grübelt, desto mehr empfindet er Nurs Wohnung als Gefängnis und er verlässt sein Versteck. Er will herausfinden, ob die Öffentlichkeit seine Mordtat allmählich vergisst und er seinen Racheplan vollenden kann.