Lesung; © rbbKultur

- Nagib Machfus: "Der Dieb und die Hunde" (10/10)

Gelesen von Ernst-August Schepmann

Heute hören Sie die letzte Folge des Romans „Der Dieb und die Hunde“ des ägyptischen Literaturnobelpreisträgers Nagib Machfus.

Saids schlimmste Befürchtungen sind wahr geworden: Zum zweiten Mal hat er einen Unbeteiligten getroffen. Statt Raouf Alwan tötete er dessen Pförtner.

Die Tat befeuert noch die Pressehetze gegen ihn, eine Belohnung wird auf seinen Kopf ausgesetzt – was Said zugleich mit Furcht und Stolz erfüllt. In Selbstgesprächen fordert er sich selbst immer wieder zum Durchhalten auf.

Doch: „Der Strudel in seinem Kopf wird stärker, zieht ihn in ferne Tiefen.“ Der Tiefpunkt ist erreicht als eines Tages auch Nur ihm nicht mehr beistehen kann. Allein kann er nicht überleben, und flüchtet noch einmal zum Scheich.