Logo: rbb Kultur (Quelle: rbb)
Bild:

"Die Schöne Lesung" live aus dem Großen Sendesaal - Yasmina Reza: "Serge"

Bekannt ist Yasmina Reza vor allem für ihre Theaterstücke. Doch die französische Schriftstellerin, Regisseurin und Schauspielerin schreibt auch Drehbücher und Romane. Ihr neuester Roman heißt "Serge" – den die Autorin auf Einladung von radioeins und rbbKultur präsentiert.

Yasmina Reza ist die meistgespielte zeitgenössische Theaterautorin. Ihr Stück "Der Gott des Gemetzels" wurde 2011 sehr erfolgreich von Roman Polanski verfilmt, besetzt mit Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz und John C. Reilly. Und auch ihre Romane sind höchst erfolgreich. So auch "Serge", der nach seinem Erscheinen im März gleich Platz Eins der SPIEGEL-Bestsellerliste erreichte.

"Serge" handelt von der Familie Popper, deren Familienoberhaupt Marta Popper zu Anfang des Romans verstirbt. Die Hinterbliebenen kommen auf die bizarre Idee, den Lebensspuren Martas nachzugehen – ausgerechnet im KZ Auschwitz-Birkenau, das sie überlebt hat. Und so unternehmen sie einen Familienausflug zu dieser Gedenkstätte eines Menschheitsverbrechens. Dort müssen sie mit ansehen, wie aus einem Ort der Erinnerungskultur eine Touristenattraktion geworden ist. Zudem aber brechen alte Konflikte innerhalb der Familie wieder auf. Es kommt zu den verbissenen, gestörten, entlarvenden Dialogen, für die Yasmina Reza seit ihren Stücken "Kunst" und "Der Gott des Gemetzels" berühmt ist.

radioeins-Literaturagentin Marie Kaiser führt durch den Abend, die deutschen Texte liest der Schauspieler Joachim Król. radioeins und rbbKultur übertragen die Lesung live ab 18 Uhr.

Mehr

Yasmina Reza: Serge © Hanser
Hanser

Roman - Yasmina Reza: "Serge"

Bekannt ist Yasmina Reza vor allem für ihre Theaterstücke: "Kunst", "Drei Mal Leben" oder "Der Gott des Gemetzels". Doch die französische Autorin, Regisseurin und Schauspielerin schreibt auch Drehbücher und Romane. Ihr neuester Roman heißt "Serge" und wurde von Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel übersetzt.

Download (mp3, 10 MB)
Bewertung:

Zur Autorin

Der Roman "Serge" wurde von Hinrich Schmidt-Henkel und Frank Heibert ins Deutsche übersetzt und ist im Hanser Verlag erschienen (22 Euro).

Yasmina Reza, 1959 geboren, ist Schriftstellerin, Regisseurin und Schauspielerin. Ihr Werk umfasst u. a. "Glücklich die Glücklichen" (Roman, 2014), "Babylon" (Roman, 2017), "Kunst" (Schauspiel, 2018), "Der Gott des Gemetzels" (Schauspiel, 2018), "Bella Figura" Schauspiel, 2019), "Drei Mal Leben" (Schauspiel, 2019), "Anne-Marie die Schönheit" (2019) und "Serge" (Roman, 2022).

Für ihr Werk wurde Yasmina Reza zuletzt mit dem Jonathan-Swift-Preis 2020 und dem Premio Malaparte 2021 ausgezeichnet.