Ludwig van Beethoven; Montage: rbbKultur
rbb

So 15:04 - 17:00 Uhr | 05.01. - 22.11.2020 - Ludwig van Beethoven

Ob "Für Elise" oder "Freude, schöner Götterfunken" – Beethoven erreicht heute so gut wie jedes Ohr. Kein anderer Komponist steht so sehr für "Genie" und klassische Musik. Warum das so ist und was es auch im 250. Geburtstagsjahr neu zu entdecken gibt, erfahren Sie in unserer Serie.

In 47 Folgen beschreibt die anerkannte Autorin Eleonore Büning, was Beethoven wirklich ausgemacht hat in seiner Musik, seiner Persönlichkeit und seiner Umwelt. Kein Detail ist zu klein, kein Zusammenhang zu groß: Die Serie zeigt Beethoven in seiner ganzen Größe, in seinem Glanz – und auch in seinem Scheitern.

Vergangene Sendung

Ludwig van Beethoven - vergangene Sendung; Montage: rbbKultur
rbb

Die erste Sendung wird am 5. Januar 2020 ausgestrahlt.

Nächste Sendung

Beethoven - Statue in Bonn © dpa
dpa

Der größte Komponist aller Zeiten!? - Ludwig van Beethoven

Ludwig van Beethoven ist ein unglückseliger Atlas, der die ganze Welt der bürgerlichen Schmerzen trägt. Seine Musik wurde überhöht und verabsolutiert, mit Ansprüchen, Schuldsprüchen, Projektionen und Visionen besetzt, politisch missbraucht, ideologisch vereinnahmt, geschäftlich ausgebeutet, verpoppt, verkitscht und verstümmelt. Und trotzdem ist der tönende Fußabdruck des Genies bis heute allgegenwärtig.

weiterlesen

Eleonore Büning; Foto: Christian Thiel

Zur Autorin - Eleonore Büning,

geboren 1952 in Frankfurt am Main, studierte Musikwissenschaften sowie Theater- und Literaturwissenschaften an der Freien Universität Berlin. Promotion über frühe Beethovenrezeption ("Wie Beethoven auf den Sockel kam", 1992). Zunächst als freie Musikjournalistin für Funk und Print tätig, ging sie 1994 als Musikredakteurin zur "Zeit" und  wechselte 1997 ins Feuilleton der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Nebenbei moderiert sie gelegentlich Livesendungen, regelmäßig für SWR ("Neues vom Klassikmarkt") und WDR ("Klassikforum"). Diverse Buchveröffentlichungen. Seit 2011 ist sie außerdem Vorsitzende der Jury des Preises der deutschen Schallplattenkritik.

Manuskripte

RSS-Feed
  • Im Anschluss an die Sendung finden Sie hier das Manuskript.

Kontakt

Datenschutzhinweis

Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

 

* Pflichtfeld

Adresse

Rundfunk Berlin-Brandenburg

rbbKultur – Musikserie
14046 Berlin

Tel: 030 / 979 93 33326
Fax: 030 / 979 93 33329

Service-Redaktion

Tel.: (030 oder 0331) 97 99 3 - 21 71
Fax: (030 oder 0331) 97 99 3 - 21 79