Decamerone © Ira Polyarnaya
Ira Polyarnaya
Bild: Ira Polyarnaya Download (mp3, 4 MB)

- Deutsches Theater: "Decamerone" von Kirill Serebrennikov nach Boccaccio

Eine Kritik von Barbara Behrendt

Bisher ist der der russische Regisseur Kirill Serebrennikov bei uns eher als Opernregisseur in Erscheinung getreten. Doch nun ist am Deutschen Theater seine erste Schauspielinszenierung hierzulande zu sehen. Aus den insgesamt 100 Novellen von Boccaccios "Decamerone" hat er zehn Geschichten ausgewählt und in unsere Zeit übertragen. Wie das Ensemble, gemischt aus Moskauer und Berliner Schauspielern, das umsetzt, verrät uns unsere Kritikerin Barbara Behrendt.

Deutsches Theater
"Decamerone" von Kirill Serebrennikov
Nach Motiven von Giovanni Boccaccio in zehn Geschichten

Aufführungen: 09.03. / 10.03. / 28.03. / 29.032020
Karten: 12 bis 48 Euro
Kartentelefon: 030 / 28441-225

Schumannstr. 13a, Berlin-Mitte
www.deutschestheater.de